Suchfunktion

Gemeinsame Pressemitteilung der StA Ellwangen und des PP Ulm (2)

Datum: 06.04.2017

Kurzbeschreibung: Mordfall Maria Bögerl - Ergebnis der kriminaltechnischen Untersuchung - Untersuchung negativ - Tatverdacht gegen festgenommenen Mann hat sich nicht erhärtet



Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Ulm

 

Die kriminaltechnische Untersuchung der DNA des am Mittwochabend festgenommenen Mannes ist abgeschlossen. Die Analyse ergab keine Übereinstimmung der analysierten DNA mit der am Tatort gesicherten DNA-Spuren des mutmaßlichen Täters.

Der Tatverdacht gegen den festgenommenen Mann hat sich damit nicht erhärtet.

Mit der Veröffentlichung eines Phantombildes und einer Sprachaufzeichnung waren die Ermittlungsbehörden am Mittwochnachmittag an die Öffentlichkeit herangetreten. Am Abend erfolgte eine Veröffentlichung in einer Fernsehsendung. Insgesamt rund 60 Zeugen hatten die Sprachaufzeichnung erkannt und die Polizei informiert. Diese nahm den Mann fest und leitete umfangreiche Ermittlungen gegen ihn ein. Unter anderem erhob die Polizei bei ihm eine DNA-Probe, die beim Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg untersucht wurde.

Fußleiste